keine Wetter-Feeds

Beim Bergsteigen ist das aktuelle Wetter und die Wetteraussichten ja ein elementarer Faktor und beim Gleitschirmfliegen geht es gar nicht ohne. Beide deutschen Verbände (oder Vereine?) bieten auf Ihren Webseiten sehr geute Wetterberichte an. Der Deutsche Alpenverein (DAV) veröffentlicht täglich das Bergwetter für die Ost- und Westalpen auf seiner Webseite, als PDF und sogar als unter Umständen sehr praktische Telefonansage (+49 89 295070) an. Der Deutsche Hängegleiterverband (DHV) bietet auf seiner Webseite ebenfalls einen sehr guten Wetterservice, der wohl dem Bedarf geschuldet noch tiefer geht..

Beide Institutionen bieten verschiedenen Inhalte Ihrer Webseite als RSS-Feed an. Also Inhalte die sich mit speziellen Programmen für PC und Smartphones einfach abrufen lassen ohne dass man die Webseite per Browser ansurfen muss. (Praktisch sieht dass dann so aus, also ob man neue Inhalte oder Posts einer Webseite per E-Mail bekommt. Wem RSS-Feeds nichts sagen, hier gibt’s mehr zu dem Thema.). Die jeweiligen Wetterberichte allerdings nicht.

Der Vorteil ist dass man Neuigkeiten einer Webseite einfach automatisch abrufen kann. Das übernimmt in der Regel ein kleines Programm / eine App oder der Google Reader für einen (oder beides 🙂 ). Wenn man auf einem italienischen Campingplatz sitzt, auf dem die unsäglich langsame Internetverbindung 5,- die Stunde kostet schätzt man sehr schnell nicht umständlich 5 Webseiten von Hand anzurufen zu müssen und ist froh über jedes Byte auf das man nicht warten muss.

Ich versteh nun nicht warum die Wetterberichte nicht wie andere Inhalte der Seiten auch per RSS angeboten werden. Weder der DAV noch der DHV tut das. Weshalb entzieht sich meiner Kenntnis. Gerade beim Wetter ist es mir wichtig gute und aktuelle Infos zu bekommen. Die Hauptversammlungszusammenfassung kann ich noch eine Woche später im Web lesen, das Alpenwetter brauche ich dann aber nicht mehr.

Die Informationen sind für jeden im Web frei einsehbar, die Technik wird auf den Seiten eingesetzt, weshalb also keine Wetterfeeds? In RSS-Feeds kann man sogar Werbung packen! Ich habe DAV und DHV schon diesbezüglich angeschrieben, leider ohne Ergebnis. Zwischenzeitlich wurden sogar beide Webseiten runderneuert (inkl. vieler neuer RSS-Feeds). Die Wetterdaten sind aber nach wie vor nicht abonnierbar. Kennt irgendwer den Grund dafür? ICH PRANGERE DAS AN! Und hoffe auf baldige Besserung.

Der Fiaskoblog geht natürlich mit gutem Beispiel voran: Hier lässt sich dieser Blog selbstverständlich auch als RSS-Feed abonnieren.

Auf das Thema Wetterinfos finden und vor allem die Apps die einem das erleichtern sollen will ich mal gesondert eingehen.


UPDATE:

Es hat sich jemand erbarmt und dazu was gebaut. Hier gibt es Abhilfe: Alpenwetter RSS-Feed (Feed mit Bilder und Feed ohne Bilder)

Vielen Dank an Martin für den Tipp!

Paragliding is like SEX

Zitat:

  • the first time you try, you are nervous, but it’s still one of the best things you’ve ever tried
  • the more you do ist, the better it gets
  • as you do it with more people you learn new techniques
  • with experience you can do it longer an get higher

if you enjoy SEX, you’ll love PARAGLIDING!

Gleitschirmfliegen – meine Einführung

Damit alle, dass was ich hier übers Gleitschirmfliegen zum Besten gebe besser einordnen können möchte ich eine kurze Einführung in meine sehr kurze Fliegerlaufbahn geben. Ich denke das ist wichtig, damit kein falscher Eindruck entsteht…

Ich habe Ostern 2009 mit der A-Schein-Ausbilung bei der Flugschule Göppingen begonnen und im Mai 2011 meine Prüfung absolviert. Der Vollständigkeit halber muss ich erwähnen dass ich nicht die deutsche A-Lizenz (Luftfahrerschein für Luftsportgeräteführer für Hängegleitsegel) habe sondern den österreichischen Hänge/Paragleiterschein vom ÖAeC. Das hatte ganz praktische Gründe: In der Woche in der ich im Zillertal die Prüfung machen wollte, war kein DHV Prüfer verfügbar. Ich habe mir die Prüfung deshalb von einem österreichischen Prüfer der Flugschule Zillertal abnehmen lassen und dementsprechend einen österreichische Lizenz bekommen. Ausbildung und Berechtigungen sind mit der deutschen Lizenz allerdings vollkommen identisch. Das macht also keinen Unterschied:

Wikipedia: Deutschland und Österreich haben die Ausbildungsrichtlinien einander angepasst. So wird der deutsche Luftfahrerschein für Luftsportgeräteführerund der österreichische Paragleiterschein im jeweils anderen Land anerkannt oder kann ohne weitere Prüfung umgeschrieben werden.

Mit der Ausbildung habe ich mir hauptsächlich aus Kosten- und Zeitgründen zwei Jahre Zeit gelassen. Ich wohne schon lange nicht mehr in Göppingen und bin für die Ausbildungsschritte immer aus Freiburg angereist. Das war dann einfach nicht immer mit den gegebenen Terminen vereinbar. Außerdem hat es etwas gedauert bis ich das Geld für die Ausrüstung zusammen hatte, die man für die Höhenschulung dann wenn möglich selbst haben sollte.

Seit meiner Flugprüfung habe ich bis heute (15.04.2012) rund 50 Flüge absolviert. Das meiste davon Abgleiter. Ich versuche mich gerade an das vernünftige Thermikfliegen und Soaren ran zu tasten und kämpfe noch regelmäßig damit die Wetterverhältnisse richtig einzuschätzen. Ich darf mich also als blutiger Anfänger bezeichnen. Aber es geht voran. Ich sage dass in aller Deutlichkeit um das hier als Start-und Ausgangspunkt für weitere Artikel zu markieren und lade jeden dazu ein mir Tipps zu geben oder sich Tipps von mir zu holen.

Für mich als Fluganfänger (und für andere sicher auch) ist es oft sehr schwer ist sich zu orientieren und die Aussagen von anderen Fliegern an dem eigenen Leistungsstand zu bewerten. Sind wir mal ehrlich: Sie Aussage „Seinem eigenen Können entsprechend“ bringt einen in der Regel nicht wirklich weiter.

Aber wollen wir nicht zu weit gehen. Ich denke was ich mir vorstelle ist klar. Bis auf weiteres…

Kai